Oct 24, 2022
133 Views
Comments Off on Interview: Naftogaz-Chef Witrenko zu Deutschlands Energie-Problemen: „Sie schaffen das – ohne russisches Gas“
0 0

Interview: Naftogaz-Chef Witrenko zu Deutschlands Energie-Problemen: „Sie schaffen das – ohne russisches Gas“

Written by Mathias Brüggmann
Juri Witrenko

Der Chef des staatseigenen Konzerns Naftogaz rechnet nicht mit einer baldigen Stabilisierung der Energieversorgung im Land.



(Foto: Reuters)

Berlin Der Chef des ukrainischen Energiekonzerns Naftogaz, Juri Witrenko, warnt vor dem dramatischen Zustand der Energieinfrastruktur im Land. „Etwa 40 Prozent der Anlagen zur Stromerzeugung sind zerstört“, sagt er im Gespräch mit dem Handelsblatt. Besonders getroffen hätten die russischen Angriffe zudem die Raffinerien.

Russland hatte zuletzt immer wieder Angriffe auf die Energieinfrastruktur in der Ukraine gestartet, die in weiten Teilen des Landes zu Stromausfällen führten. Im Gasbereich sei es Naftogaz zwar gelungen, fast das Vorkriegsniveau zu halten, sagt Witrenko. Doch die Produktion gerate immer wieder unter Beschuss. Zahlreiche Mitarbeiter sind bereits gestorben – nicht nur, weil sie an der Front gekämpft haben, sondern auch an ihren Arbeitsplätzen.

Die kommenden Monate werden nach Einschätzung des ehemaligen Energieministers für die Ukraine „der schlimmste Winter in unserer Geschichte“. Er erwarte ständige Stromausfälle und immer wieder Probleme bei der Heizwärme.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



<< Den vollständigen Artikel: Interview: Naftogaz-Chef Witrenko zu Deutschlands Energie-Problemen: „Sie schaffen das – ohne russisches Gas“ >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.