Nov 11, 2022
188 Views
Comments Off on Shell-Aktie im Fokus: Seit knapp 200 Jahren – Shells Geschichte vom Antikhändler zum Gas- und Ölkonzern
0 0

Shell-Aktie im Fokus: Seit knapp 200 Jahren – Shells Geschichte vom Antikhändler zum Gas- und Ölkonzern

Written by pinmin


• Shell wurde 1907 gegründet, die Ursprünge reichen jedoch zurück bis nach London im Jahr 1833

• Nach der Fusion mit Royal Dutch expandiert Shell schnell und großflächig auf der ganzen Welt

• Angesichts des Klimawandels muss Shell nun seine CO2-Emissionen zurückfahren und ein umweltfreundlicheres Geschäft entwickeln



Shell ist ein internationaler Energiekonzern, der sich mit seinen über 80.000 Angestellten in mehr als 70 Ländern weltweit auf die Erfassung und Produktion von Erdöl und Erdgas konzentriert. Gegründet wurde der Gigant im Jahr 1907, wobei die Geschichte des Konzerns seiner Unternehmenswebsite zufolge bis ins Jahr 1833 zurückgeht.

Inneneinrichtung: 1833 entscheidet Marcus Samuel, Muscheln zu verkaufen



Damals entschied sich der Londoner Antikhändler Marcus Samuel, dem neuesten Inneneinrichtungstrend zu folgen und in das Geschäft mit Muscheln einzusteigen. Die Nachfrage war so hoch, dass er Muscheln aus Asien importieren ließ und daraus schließlich ein Import-Export-Geschäft aufbaute. Mit seinem Tod im Jahr 1870 wurden seine beiden Söhne Inhaber der Firma und begannen, sich für das Geschäft mit Öl zu interessieren. Weil es noch keine bewährten Methoden für den interkontinentalen Öltransport gab, etablierten die Brüder selbst die Nutzung von eigens dafür bestimmten Öltankern und schickten mit der Murex 1892 den ersten Öltanker überhaupt durch den Suez-Kanal. Da in den Tankern deutlich mehr Öl transportiert werden konnte als auf Schiffen, die Fässer über die Ozeane fuhren, sanken die Ölpreise drastisch, was das Geschäft der Brüder ankurbelte. Der damalige Hauptkonkurrent des Unternehmens war die Firma Standard Oil, die beliebte blaue Petroleum-Dosen für den Eigenbedarf vertrieb. Shell entwickelte eigene, rote Dosen, und bereits 1896 machte der Kerosinhandel das größte Geschäft der Brüder aus.



1897 schließlich wurde das Unternehmen umbenannt und hieß von da an offiziell “Shell Transport and Trading”.

1907: Shell und Royal Dutch fusionieren



Im selben Jahr baute Shell im damals niederländischen Borneo seine erste eigene Raffinerie und als 1901 in Texas Erdöl gefunden wurde, erwarb Shell die Transport- und Verkaufsrechte Standard Oils. Bereits ein Jahr später jedoch sah sich Shell einem Leerlauf gegenüber, da nicht mehr viel von dem texanischen Öl übrig war. Die Position Shells auf dem Ölmarkt wurde zudem durch den kleineren Konkurrenten Royal Dutch gefährdet, dessen Geschäft insbesondere in Asien florierte. Als am 23. April 1907 schließlich ein Telegramm den Zusammenschluss Shells mit Royal Dutch verkündete, war die “Royal Dutch Shell Group” geboren.



Von nun an expandierte Shell nach Europa, Asien, Russland, Venezuela, Mexiko und die USA und stellte Treibstoff für eine Reihe großer Events bereit: darunter die Peking to Paris Motor Rally im Jahr 1907 und die Antarktis-Expedition von Shackleton und Scott.

1947 entsteht im Golf von Mexiko die erste Ölplattform



Während der Weltkriege belieferte Shell die Alliierten. Zwischen den Kriegen expandierte die gesamte Erdölbranche, weil die Nutzung von Autos immer beliebter wurde und damit die Treibstoffnachfrage stark anstieg. 1919 gründete der Konzern Shell Chemicals, um selbst an der Entwicklung besserer und effizienterer Öl-Raffinerien teilhaben zu können.



In der Nachkriegszeig suchte Shell in Afrika und Südamerika nach neuen Erdölquellen und gründete neue Raffinerien in Großbritannien. 1947 eröffnete Shell im Golf von Mexiko seine erste Ölplattform, bereits acht Jahre später besaß der Konzern ganze 300 solcher Plattformen, es folgte die Expansion nach Oman. Als sich in den 1970er-Jaren die politische Lage im Nahen Osten zuspitzte, stiegen die Ölpreise schnell und stark an, weswegen Shell nun Ölversorger in den USA suchte und den Fokus der Expansion auf andere Energiequellen wie Kohle und Atomkraft legte. Zu Beginn der 1980er-Jahre tätigte Shell einige Firmenübernahmen und begann, selbst Bohrtechniken und eine seismische 3D-Technologie zu entwickeln. 1993 eröffnete Shell im malaysischen Bintulu die weltweit erste Produktionsstätte für Flüssiggas.



Neben diesen unternehmerischen Erfolgen erlebte Shell von außen jedoch immer mehr Kritik zum Thema Umweltschutz – so etwa von Greenpeace bezüglich der geplanten Versenkung der Shell-Ölplattform Brent Spar im Atlantik.

Klimaprozess: Shell muss seine CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent reduzieren



Im Jahr 2005 wurde die Partnerschaft zwischen Shell und Royal Dutch aufgelöst und aus den beiden Unternehmen die Holding “Royal Dutch Shell plc.” geformt, die 2016 den britischen Öl- und Gaskonzern BG Group übernahm. Im selben Jahr rief Shell eine eigene Sparte für erneuerbare Energien ins Leben, wodurch die Kritik an der Umweltschädlichkeit Shells jedoch nicht abriss. 2021 verlor der Konzern beim Bezirksgericht Den Haag einen Klimaprozess und wurde dazu verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren.



Außerdem verlegte der britisch-niederländische Konzern seinen Sitz aus den Niederlanden nach Großbritannien und benannte sich um in “Shell”.



Im Quartalsbericht Q4 2021 wird Shell-CEO Ben van Beuten mit Blick auf die Zukunft wie folgt zitiert: “Wir haben eine überzeugende Strategie, in deren Mittelpunkt die Kunden stehen. Wir haben ehrgeizige Pläne zur Steigerung des Unternehmenswerts, zur Dekarbonisierung unserer Produkte und zur Bereitstellung von Energie für unsere Kunden […].”



Olga Rogler / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Shell (ex Royal Dutch Shell)Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Shell (ex Royal Dutch Shell)

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Weitere News zum Thema Shell (ex Royal Dutch Shell)

Bildquellen: FotograFFF / Shutterstock.com, Semmick Photo / Shutterstock.com



<< Den vollständigen Artikel: Shell-Aktie im Fokus: Seit knapp 200 Jahren – Shells Geschichte vom Antikhändler zum Gas- und Ölkonzern >> hier vollständig lesen auf www.finanzen.net.

Article Categories:
Finanzen

Comments are closed.