Oct 13, 2022
119 Views
Comments Off on Ukraine-Krieg: Ersatz für russische Energie – Deutschland erhält ab sofort Gas aus Frankreich
0 0

Ukraine-Krieg: Ersatz für russische Energie – Deutschland erhält ab sofort Gas aus Frankreich

Written by Gregor Waschinski


Frankreichs Energiewege

Premierministerin Elisabeth Borne erklärt beim französischen Netzbetreiber GRTgaz die Gas-Infrastruktur ihres Landes.



(Foto: Reuters)

Paris Frankreich hat die in der Energiekrise versprochenen direkten Gaslieferungen an Deutschland aufgenommen. Das teilte der französische Netzbetreiber GRTgaz am Donnerstag mit. Zunächst strömen demnach 31 Gigawattstunden Gas pro Tag über den Verbindungspunkt Obergailbach-Medelsheim an der Grenze zum Saarland, die Kapazität könne auf bis zu 100 Gigawattstunden am Tag erhöht werden.

In der Vergangenheit floss über die Megal-Nord-Pipeline russisches Gas über Deutschland nach Frankreich, dann stellte Moskau seine Lieferungen vor dem Hintergrund des Ukrainekriegs ein. Deutschland hat sich im Gegenzug für die Unterstützung beim Gas bereit erklärt, den Franzosen bei der Stromversorgung zu helfen und insbesondere Spitzenlasten im Winter abzufedern.

Der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, dankte Frankreich für die Gaslieferungen. „Wir haben damit jetzt einen neuen Gasimportweg nach Deutschland“, sagte er. „Das ist eine gute Nachricht für die deutsche Gasversorgung und ein Zeugnis europäischer Solidarität.“

Technische Probleme wegen Geruchsstoffen im Gas

Neben der politischen Einigung mussten Berlin und Paris auch eine technische Frage aus dem Weg räumen: In Frankreich werden Gas auf der Fernleitungsebene als Sicherheitsmaßnahme Geruchsstoffe zugesetzt, vor allem Schwefel. In Deutschland passiert dieser Schritt erst auf lokaler Ebene, odoriertes Gas ist für deutsche Fernleitungen eigentlich nicht zugelassen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Die Bundesnetzagentur hat nun eine Ausnahmeregelung beschlossen. Mittelfristig ist der Bau einer sogenannten Deodorierungsanlage an dem Übergangspunkt im Saarland geplant. „Bis zur Fertigstellung einer Deodorierungsanlage können vereinzelt Schäden bei angeschlossenen Kunden, deren Anlagen auf unodoriertes Gas ausgerichtet sind, nicht gänzlich ausgeschlossen werden“, teilte die Bundesnetzagentur mit.

Die Behörde habe mit Blick auf mögliche Schadenersatzansprüche bereits ein Verfahren eingeleitet. Die Netzbetreiber könnten dadurch etwaige zukünftige Kosten durch Schadenersatz über die Gasentgelte auf die Kunden umlegen.

>> Lesen Sie hier: Berlin, Madrid und Paris ringen um Pyrenäen-Pipeline – Europas Solidarität in der Energiekrise hat Grenzen

GRTgaz-Chef Thierry Trouvé sagte, dass die Arbeiten am Leitungsnetz für die Umkehrungen des Gasflusses von West nach Ost noch nicht abgeschlossen seien. Daher betrage die tägliche Liefermenge zunächst 31 Gigawattstunden. Trouvé machte keine Angaben dazu, wann die möglichen 100 Gigawattstunden pro Tag erreicht werden könnten.

Erdgasleitung

Frankreich liefert Gas, Deutschland revanchiert sich mit Strom: In Zeiten der Energiekrise rücken die europäischen Staaten zusammen.


(Foto: IMAGO/BildFunkMV)

Die französischen Gashilfen können die Versorgungslage in Deutschland allerdings nur begrenzt verbessern. Aus der Regierung in Paris hieß es, dass man maximal zwei Prozent des deutschen Gasverbrauchs im Winter liefern könne.

Französische Gasspeicher sind voll

Die französischen Gasspeicher sind zu 99 Prozent gefüllt, außerdem verfügt das Land anders als Deutschland bereits über mehrere Anlandepunkte für Flüssiggas (LNG). Laut GRTgaz entspricht die angestrebte Liefermenge von 100 Gigawattstunden rund zehn Prozent der täglichen Importe über die französischen LNG-Terminals.

Auch Frankreich macht sich Sorgen über seine Energieversorgung in den kalten Monaten. Noch mehr als Probleme beim Gas fürchtet die Regierung in Paris aber einen Strommangel – nicht zuletzt weil eine Reihe von französischen Atomkraftwerken gegenwärtig stillsteht.

Außerdem heizen die Franzosen ihre Wohnungen anders als die Deutschen vor allem mit Strom. Präsident Emmanuel Macron hatte im September nach einem Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) gesagt, Deutschland „wird sich in die Lage versetzen, mehr Strom zu produzieren, und mit uns vor allem bei Spitzenlasten solidarisch sein“.

Mehr: „Kein Blackout“: Frankreich hofft bei der Strom- und Gasversorgung auf einen milden Winter



<< Den vollständigen Artikel: Ukraine-Krieg: Ersatz für russische Energie – Deutschland erhält ab sofort Gas aus Frankreich >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.