Oct 19, 2022
116 Views
Comments Off on Gasspeicher Füllstand: Kosten in Milliardenhöhe – Wurde der hohe Füllstand zu teuer erkauft?
0 0

Gasspeicher Füllstand: Kosten in Milliardenhöhe – Wurde der hohe Füllstand zu teuer erkauft?

Written by Catiana Krapp
Gasspeicher

Deutschland hat den Vorrat an Erdgas im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht.



(Foto: dpa)

Düsseldorf, Berlin Das Bundeswirtschaftsministerium weist Vorwürfe zurück, die Erdgasvorräte für den kommenden Winter seien zu teuer erkauft. „Bei der Speicherbefüllung zählte und zählt die Geschwindigkeit, da die Speicher vor dem Winter befüllt werden müssen. Dafür haben wir eine klare Regulierung getroffen. Die Regulierung greift“, sagte eine Ministeriumssprecherin.

Vergleiche man den Füllstand der Erdgasspeicher von Oktober 2021 mit dem des Vorjahresmonats, werde das sehr deutlich. Der Füllstand liegt aktuell bei 95,63 Prozent. Mitte Oktober 2021 seien die Speicher nur zu rund 72 Prozent gefüllt gewesen, sagte die Sprecherin. Die Vorsorge für den kommenden Winter sei somit deutlich besser.

Die Bundesregierung hatte die Trading Hub Europe GmbH (THE) beauftragt, Gas für die Speicher zu beschaffen. THE ist dadurch zu einem zentralen Player der Gasbranche geworden und hat nach eigenen Angaben bis Ende September rund acht Milliarden Euro für die Befüllung der deutschen Gasspeicher bezahlt – ein laut Brancheninsidern zu hoher Betrag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



<< Den vollständigen Artikel: Gasspeicher Füllstand: Kosten in Milliardenhöhe – Wurde der hohe Füllstand zu teuer erkauft? >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.