Oct 18, 2022
121 Views
Comments Off on USA vor den Kongresswahlen: Amerikas Rechte buhlt um Schwarze – mithilfe von Kanye West
0 0

USA vor den Kongresswahlen: Amerikas Rechte buhlt um Schwarze – mithilfe von Kanye West

Written by Annett Meiritz
Kanye West bei einer Wahlkampfveranstaltung in North Charleston

Washington Von den etablierten Plattformen Twitter und Instagram ist der einstige Hip-Hop-Star Kanye West seit Kurzem verbannt. Doch West, der sich 2021 offiziell in Ye umbenannte, könnte bald sein eigenes soziales Netzwerk besitzen und die rechte Plattform Parler übernehmen, wie diese Woche bekannt wurde.

Damit reiht sich West ein in eine Riege reicher Männer, die ins Social-Media-Geschäft einsteigen, um die aus ihrer Sicht „freie Meinungsäußerung“ zu stärken: Ex-Präsident Donald Trump mit seinem Netzwerk Truth Social oder Tesla-CEO Elon Musk, dessen Interesse an Twitter nach einem gescheiterten Versuch wieder entflammt ist. 

Doch Wests neue Karriere als Digitalunternehmer ist Teil der gewaltigen PR-Maschinerie der Rechtem, die sich zunehmend auf die amerikanische Politik auswirkt. Der 45-jährige schwarze Musiker und Designer tritt öffentlich immer extremer auf, mit seinem früheren Ich scheint er nicht mehr viel zu tun zu haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



<< Den vollständigen Artikel: USA vor den Kongresswahlen: Amerikas Rechte buhlt um Schwarze – mithilfe von Kanye West >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.