Oct 24, 2022
131 Views
Comments Off on Deutsch-chinesische Beziehungen: Deutsche Wirtschaft hat wenig Lust auf „Tagesausflug“ nach China
0 0

Deutsch-chinesische Beziehungen: Deutsche Wirtschaft hat wenig Lust auf „Tagesausflug“ nach China

Written by pinmin
Peking

Wachsende geopolitische Spannungen belasten das Verhältnis zu Deutschland.


(Foto: Bloomberg)

Berlin, Düsseldorf Bereits nächste Woche bricht Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zu seiner Chinareise auf. „Es ist aufgrund des dortigen Coronaregimes sehr kompliziert, deswegen ist die Reise auch sehr kurz“, sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Montag in Berlin. Eine Übernachtung in Peking sei nicht geplant, es sei „tatsächlich ein Tagesausflug“, fügte Hebestreit hinzu.

Trotz Kritik aus Brüssel und innerhalb der Koalition hält Scholz an seinem Vorhaben fest, wie üblich auch eine Wirtschaftsdelegation mitzunehmen. Doch insbesondere die großen Unternehmen scheinen wenig Interesse an einer Mitreise zu haben. So will etwa der Chef der Deutschen Bank, Christian Sewing, Scholz nicht nach China begleiten, wie das Handelsblatt von mit dem Sachverhalt vertrauten Personen erfuhr. Hintergrund dafür sollen Terminprobleme gewesen sein. Die Deutsche Bank wollte sich dazu nicht äußern. Bei der Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2019 war Sewing noch dabei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



<< Den vollständigen Artikel: Deutsch-chinesische Beziehungen: Deutsche Wirtschaft hat wenig Lust auf „Tagesausflug“ nach China >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.