Nov 9, 2022
150 Views
Comments Off on Interview: Wirtschaftsweisen-Chefin Monika Schnitzer plädiert für Energie-Soli
0 0

Interview: Wirtschaftsweisen-Chefin Monika Schnitzer plädiert für Energie-Soli

Written by Julian Olk

Berlin Eineinhalb Jahre lang waren die Wirtschaftsweisen ohne Vorsitzende. Jetzt steht mit Monika Schnitzer erstmals eine Frau an der Spitze des Sachverständigenrats. Am Mittwoch hat das wichtigste ökonomische Beratungsgremium Deutschlands sein Jahresgutachten der Bundesregierung überreicht.

In ihrem ersten Interview hat Schnitzer gleich viel zu erklären: den überraschenden Vorschlag für einen Energie-Soli, die Wahrscheinlichkeit einer Deindustrialisierung, den geforderten Paradigmenwechsel bei den Einwanderungsgesetzen und die Veränderung des Sachverständigenrats an sich.

Den Vorschlag zu Steuererhöhungen rechtfertigt Schnitzer gegenüber dem Handelsblatt auch mit einem klaren Signal für ein solidarisches Überwinden der Energiekrise. Die Erhöhungen müssten nur gut konzipiert sein. „Sie müssen zielgenau sein, dürfen also wirklich nur die Topverdiener treffen. Und sie müssen klar zeitlich begrenzt sein, müssten also gleichzeitig mit den Entlastungsmaßnahmen beginnen und mit ihnen im Frühjahr 2024 enden“, so Schnitzer.

Lesen Sie hier das gesamte Interview mit der Wirtschaftsweisen-Chefin:

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



<< Den vollständigen Artikel: Interview: Wirtschaftsweisen-Chefin Monika Schnitzer plädiert für Energie-Soli >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.