Nov 10, 2022
136 Views
Comments Off on Ukraine-Krieg: Putin will kein Stalingrad-Szenario: Fünf Thesen zum angekündigten russischen Rückzug aus Cherson
0 0

Ukraine-Krieg: Putin will kein Stalingrad-Szenario: Fünf Thesen zum angekündigten russischen Rückzug aus Cherson

Written by Benjamin Reuter

Berlin Nun kommt er also doch, der Rückzug aus Cherson. Nach monatelangen schweren und verlustreichen Kämpfen für beide Seiten haben Russlands Verteidigungsminister Sergej Shoigu und der Oberkommandierende für den Ukrainefeldzug, Sergej Surowikin, den Rückzug am Mittwochnachmittag verkündet. Konkret: Die russischen Truppen sollen sich aus den besetzten Gebieten am Westufer des Dnjepr zurückziehen.

Surowikin erklärte, dass die Streitkräfte sich nun auf das Halten des Ostufers des Flusses konzentrieren sollten. Es bestehe die Gefahr, dass das Gebiet am Westufer überschwemmt werde und die russischen Truppen dort eingekesselt würden.

Bislang hätten rund 115.000 Menschen die Region verlassen. Es sei unmöglich, die Stadt Cherson noch zu versorgen. Er sprach von einer „schwierigen Entscheidung“. „Wir denken in erster Linie an das Leben jedes russischen Soldaten“, behauptete Surowikin.

Sicher ist jetzt schon: Das ist ein herber Rückschlag und eine symbolträchtige Niederlage für Wladimir Putin, die er nicht leichtfertig in Kauf genommen hat.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter



<< Den vollständigen Artikel: Ukraine-Krieg: Putin will kein Stalingrad-Szenario: Fünf Thesen zum angekündigten russischen Rückzug aus Cherson >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.