Dec 29, 2022
56 Views
Comments Off on Südamerika: Oppositionsführer Camacho in Bolivien festgenommen – Anhänger besetzen Flughafen
0 0

Südamerika: Oppositionsführer Camacho in Bolivien festgenommen – Anhänger besetzen Flughafen

Written by pinmin


Luis Fernando Camacho (Bild aus 2019)

Der bolivianische Oppositionspolitiker wurde mit einem Hubschrauber in die Hauptstadt La Paz gebracht.



(Foto: dpa)

La Paz Wegen seiner Beteiligung an einem mutmaßlichen Staatsstreich hat die Polizei den bolivianischen Oppositionsführer Luis Fernando Camacho verhaftet. Der Gouverneur des Bundesstaates Santa Cruz sei am Mittwoch auf Grundlage eines Haftbefehls festgesetzt worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit.

Dem Anführer der rechtsextremen Bewegung „Creemos“ (deutsch: „Wir glauben“) wird vorgeworfen, 2019 eine wichtige Rolle bei den Protesten gegen den damaligen Staatschef Evo Morales gespielt zu haben. Morales musste schließlich zurücktreten, die aktuelle Linksregierung wertet die damaligen Proteste als Staatsstreich.

Die Regierung des wirtschaftsstarken Bundesstaates Santa Cruz bezeichnete die Festnahme ihres Gouverneurs als Entführung. Der 43-Jährige sei bei einem irregulären Polizeieinsatz festgesetzt und an einen unbekannten Ort gebracht worden, teilte die Provinzregierung mit. Sie machte Präsident Luis Arce für die Sicherheit von Camacho verantwortlich.

Medienberichten zufolge stoppte die Polizei Camachos Wagen am frühen Nachmittag. Bei der Festnahme sollen Autofenster zerstört worden seien, Camachos Sicherheitspersonal sei mit Tränengas angegriffen worden. Anschließend soll der Politiker per Hubschrauber in die Hauptstadt La Paz gebracht worden seien.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Im Anschluss an die Festnahme kam es zu gewaltsamen Szenen am örtlichen Flughafen. Wie lokale Medien berichten, stürmten hunderte Anhänger Camachos das Gebäude und überwältigten das dortige Sicherheitspersonal.

Camachos Anhänger blockieren Flughafen

Hunderte Menschen stürmten den Flughafen der Stadt Santa Cruz, nachdem die Festnahme bekannt wurde.



(Foto: dpa)

Sie hinderten demnach mehrere Flugzeuge am Start, um so vermeintlich den Transport Camachos zu verhindern. Auch die örtliche Finanzverwaltung ging einem Bericht zufolge in Flammen auf.

Camacho fordert stärkeren Föderalismus in Bolivien

Nach dem Rücktritt und der Flucht ins Ausland von Ex-Präsident Morales war Camacho 2020 als Präsidentschaftskandidat angetreten. Zuletzt führte er einen Generalstreik in seinem Departement an, um eine vorgezogene Volkszählung zu erzwingen. Davon erhofft sich die Regierung von Santa Cruz mehr Steuermittel und mehr Abgeordnetensitze im Parlament.

Als Gouverneur der wirtschaftsstarken Region setzt Camacho sich für einen stärkeren Föderalismus in Bolivien ein und kritisiert dabei immer wieder die Regierung in La Paz. Zudem unterhält „Creemos“ Kontakte zu europäischen Rechtsextremen und vertritt zum Teil ultrareligiöse Positionen. Die große Mehrheit der Bolivianer ist katholischen Glaubens.

Mehr: „Schuldenkrise mit Dominoeffekt“ – In diesen Ländern droht die Staatspleite



<< Den vollständigen Artikel: Südamerika: Oppositionsführer Camacho in Bolivien festgenommen – Anhänger besetzen Flughafen >> hier vollständig lesen auf www.handelsblatt.com.

Article Categories:
Politik

Comments are closed.