Nov 13, 2022
156 Views
Comments Off on Corona-Schnelltests richtig entsorgen – So geht’s
0 0

Corona-Schnelltests richtig entsorgen – So geht’s

Written by pinmin


Masken und Corona-Schnelltests müssen entsorgt werden



Mittlerweile gibt es wohl in annähernd jedem Haushalt Corona-Schnelltests und Masken zu finden. Oft muss man sich und seine Liebsten für den Arbeitsplatz, die Schule oder den Kindergarten regelmäßig testen. Dabei stellt sich nun die Frage, wie man einen benutzten Schnelltest oder Masken fachgerecht entsorgt. Außerdem ist so manchen unklar, wie man mit möglicherweise virenbelasteten Abfällen umgeht, sollte der Fall eintreten, dass der Corona-Schnelltest positiv ausfällt.

Haushalte ohne positiv getestete Personen



Wie das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft erklärt, muss dabei zunächst unterschieden werden, ob sich in dem betroffenen Haushalt positiv getestete Personen befinden oder nicht. In Haushalten ohne positiv getestete Personen können Masken zum Beispiel einfach über den Restmüll entsorgt werden. “Der Restabfall wird üblicherweise über die Restmülltonne durch die kommunal organisierte Abfallsammlung eingesammelt, zur Müllverbrennungsanlage transportiert und dort verbrannt.”, erklärt das Ministerium. Befinden sich an der Maske doch Viren, werden diese durch die Abfallverbrennung sicher abgetötet.



Bei Corona-Schnelltests sollte die Testflüssigkeit zunächst mit einem saugfähigen Material wie zum Beispiel Küchenpapier aufgesaugt werden. Zusammen mit dem Testträger, Tupfer, dem Behälter für die Flüssigkeit sowie dem Trockenmittel kann dann alles in Abfalltüten entsorgt werden. Man sollte jedoch sicherstellen, dass die Tüte gut verschlossen ist. Anschließend können die Müllsäcke ebenfalls über den Restmüll entsorgt werden. Das Verpackungsmaterial, ob Plastik- oder Kartonverpackung, sollten entsprechend im Plastik- oder Altpapiermüll entsorgt werden.

Haushalte mit positiv getesteten Personen



Während Corona-Schnelltest und Masken weiterhin sicher verschlossen über die Restmülltonne entsorgt werden können, müssen Haushalte mit positiv getesteten Personen jedoch noch mehr beachten. Demnach sollen hier auch weitere Haushaltsgegenstände, die eventuell virenbelastet sein könnten, über den Restmüll entsorgt werden. Dazu gehören zum Beispiel Hygieneartikel wie Taschentücher, Schutzkleidung, Abfälle aus Desinfektionsmaßnahmen, Einwegwäsche oder Wischlappen und häusliche Bio- und Küchenabfälle. Diese Abfälle sollten in stabilen und möglichst reißfesten Müllsäcken gesammelt, gut verschlossen und anschließend in die Restmülltonnen gegeben werden.



E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Shawn Hempel / Shutterstock.com



<< Den vollständigen Artikel: Corona-Schnelltests richtig entsorgen – So geht’s >> hier vollständig lesen auf www.finanzen.net.

Article Categories:
Finanzen

Comments are closed.