Dec 28, 2022
97 Views
Comments Off on Bundesbank geht von breitem Rückhalt für Bankeninitiative EPI aus
0 0

Bundesbank geht von breitem Rückhalt für Bankeninitiative EPI aus

Written by pinmin


“Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir ein solches europäisches System brauchen. Und ich bin zuversichtlich, dass am Ende alle relevanten Finanzinstitute aus Deutschland mitmachen”, sagte Bundesbank-Vorstand Burkhard Balz dem Handelsblatt. “Wenn EPI erst einmal im Einsatz ist, werden wir sehen, dass sich weitere Banken und andere Unternehmen anschließen – auch aus EU-Staaten, die sich aktuell nicht beteiligen wollen”, sagte Balz. EPI sei ein offenes System, bei dem weitere Gesellschafter einsteigen könnten.

Die European Payments Initiative (EPI) plant aktuell die Entwicklung einer sogenannten Wallet, über die Verbraucher verschiedene Bezahlangebote nutzen könnten. Dazu zählen Handy-zu-Handy-Zahlungen, Bezahlen beim Onlineshopping sowie an der Ladenkasse. Im ersten Anlauf hatten die beteiligten Banken auch über eine europäische Bezahlkarte nachgedacht.

Zugesagt haben ihre Beteiligungen die Deutsche Bank und die Sparkassen. Die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken und die Commerzbank hatten sich – wie einige weitere europäische Geldhäuser – bei EPI zurückgezogen, weil sie mit der ursprünglichen Ausrichtung nicht einverstanden waren. Bei der abgespeckten Version seien die Genossenschaftsbanken nun aber an Bord, schreibt das Handelsblatt. Auch die Commerzbank erwäge, bei der abgespeckten Version des Projekts doch mitzumachen.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf CommerzbankMit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Commerzbank

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Weitere News zum Thema Commerzbank

Bildquellen: Henner Damke / Shutterstock.com



<< Den vollständigen Artikel: Bundesbank geht von breitem Rückhalt für Bankeninitiative EPI aus >> hier vollständig lesen auf www.finanzen.net.

Article Categories:
Finanzen

Comments are closed.