Nov 18, 2022
147 Views
Comments Off on Mining-Unternehmen Marathon Digital steigt zum zweitgrößten Bitcoin-Besitzer weltweit auf
0 0

Mining-Unternehmen Marathon Digital steigt zum zweitgrößten Bitcoin-Besitzer weltweit auf

Written by pinmin


• Marathon Digital mit massivem Verlust im dritten Quartal 2022
• Bitcoin-Produktion mit neuem Rekord im Oktober
• Nur ein börsennotierter Konzern besitzt noch mehr Bitcoins als Marathon Digital


Laut Marathon Digital-CEO Fred Thiel war das dritte Quartal für das Mining-Unternehmen eine Zeit des “Übergangs und Neuaufbaus”. So wurde beispielsweise die Bitcoin-Produktion in Hardin, Montana laut Pressemitteilung in diesem Zeitraum vollständig aufgegeben und nach Texas verlagert, nachdem ein Sturm im Sommer die Einrichtung in Montana über einen längeren Zeitraum komplett lahmgelegt hatte. Der Ausfall spiegelte sich dann auch in der Quartalsbilanz wider: Der Nettoverlust von Marathon belief sich im abgelaufenen Jahresviertel auf 75,4 Millionen US-Dollar – beziehungsweise auf 0,65 US-Dollar je Aktie – und war damit mehr als dreimal so hoch wie im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sank aufgrund des Produktionsausfalls und rückläufigen Bitcoin-Preisen von 51,7 Millionen US-Dollar auf 12,69 Millionen US-Dollar. Auch für die Marathon-Aktie ging es nach der Bilanzvorlage abwärts. Seit Jahresbeginn hat das Papier insgesamt bereits 75,56 Prozent an Wert verloren (Stand: Schlusskurs vom 17. November 2022).

Werbung

Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)

Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.

Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Oktober mit Blick auf geschürfte Bitcoins bisher produktivster Monat bei Marathon


Allerdings verkündete Marathon mit Vorlage der Quartalszahlen auch gute Nachrichten. So war die Bitcoin-Produktion im abgelaufenen Jahresviertel zwar um 51 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 616 Coins gesunken, zwischen dem ersten Januar und dem 30. September wurden jedoch 23 Prozent mehr Bitcoins geschürft. “Wir haben unsere Bitcoin-Produktion während des Quartals jeden Monat sequenziell verbessert, indem wir unsere Hash-Rate von etwa 0,7 Exahashes pro Sekunde Anfang Juli auf 3,8 Exahashes pro Sekunde bis zum 30. September erhöht haben”, wird Unternehmenschef Thiel in der Pressemitteilung zitiert. Zum 1. November habe die Hash-Rate dann bereits bei 7 Exhashes pro Sekunde gelegen. Zudem sei der Oktober “der produktivste Monat in der Geschichte von Marathon [gewesen], sowohl in Bezug auf das Wachstum der Hash-Rate als auch auf die Bitcoin-Produktion”, so Thiel.


Wie Marathon in einem Tweet schreibt, habe man im Oktober 615 Bitcoin geschürft und damit nahezu so viele wie im gesamten dritten Quartal, als das Unternehmen 616 Bitcoin minen konnte. “Die stetige Verbesserung unserer Bitcoin-Produktion ist das direkte Ergebnis der Erhöhung unserer Hash-Raten, indem wir mehr Bitcoin-Server online bringen und diese Server verbessern”, sagte der Marathon-CEO laut “Cointelegraph” während der Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen.

Diese börsennotierten Unternehmen halten die meisten Bitcoins


Insgesamt hielt Marathon laut einer Pressemitteilung am 2. November 11.285 Bitcoins, die bei einem aktuellen Bitcoin-Kurs von 16.691 US-Dollar ungefähr 188,35 Millionen US-Dollar wert sind (Stand: 17. November 2022). Wie Thiel laut “Cointelegraph” bei der Telefonkonferenz bestätigte, habe Marathon bislang keinen seiner geschürften Bitcoins verkauft. Auch für die Zukunft wolle man an den Coins festhalten, außer ein Verkauf werde “zur Deckung der Betriebskosten oder sonstiger Ausgaben notwendig”.


Dank der seit Beginn des dritten Quartals neu geschürften Bitcoins steigt Marathon auf Platz zwei der börsennotierten Unternehmen mit den größten Beständen der Ur-Cyberdevise auf. Wie aus Daten von “CoinGecko” zu entnehmen ist, konnte Marathon Digital damit die Kryptobörse Coinbase überholen, die 9.000 Bitcoins besitzt. Allerdings gibt “CoinGecko” die Bitcoin-Bestände von Marathon – abweichend von deren eigener Pressemitteilung – nur mit 10.054 Bitcoins an. Für die Platzierung spielt dies jedoch keine Rolle, denn auf Platz eins der größten börsennotierten Bitcoin-Besitzer weltweit steht mit einem deutlichen Vorsprung das Datenanalyseunternehmen MicroStrategy. Dieses gab im Rahmen der Bilanzvorlage zum dritten Quartal 2022 bekannt, dass sich zum 30. September 2022 satte 130.000 Bitcoins in seinem Besitz befanden. Auf Platz vier und fünf der größten börsennotierten Bitcoin-Besitzer folgen übrigens Block, bei “CoinGecko” noch unter dem alten Namen Square geführt, mit 8.027 gehaltenen Bitcoins und das kanadische Mining-Unternehmen Hut 8 Mining mit 7.078 Bitcoins. Damit gehören diese Unternehmen zwar zweifellos zu den Bitcoin-Walen, sehr groß ist ihre Marktdominanz jedoch nicht: Laut “CoinGecko” halten alle der auf der Liste genannten 23 Börsenunternehmen zusammen nur 0,91 Prozent der 21 Millionen Bitcoin, die insgesamt geschürft werden können.


Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Marathon Digital Holdings Inc Registered ShsMit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Marathon Digital Holdings Inc Registered Shs

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, Dorottya Mathe / Shutterstock.com





<< Den vollständigen Artikel: Mining-Unternehmen Marathon Digital steigt zum zweitgrößten Bitcoin-Besitzer weltweit auf >> hier vollständig lesen auf www.finanzen.net.

Article Categories:
Finanzen

Comments are closed.