Nov 23, 2022
120 Views
Comments Off on Deutsche Bank und weitere Analystenhäuser empfehlen diese Solaraktien
0 0

Deutsche Bank und weitere Analystenhäuser empfehlen diese Solaraktien

Written by pinmin


• Washington fördert Solarenergie
• Deutsche Bank-Analystin optimistisch für die Branche
• Viele Buy-Empfehlungen für Sunnova und Sunrun


Der Klimawandel und die Energiekrise zählen derzeit zu den drängendsten gesellschaftlichen Problemen. Unternehmen, die sich auf erneuerbare Energien – z.B. Wind oder Solar – konzentrieren, versprechen zur Lösung gleich beider Probleme beizutragen. Dies hat auch die US-Regierung in Washington erkannt und im August im Rahmen des sogenannten Inflation Reduction Act erhebliche Steuergutschriften für Hausbesitzer und andere Abnehmer von Solarenergie verabschiedet.

Deutsche Bank optimistisch für Solar-Branche


Angesichts dessen widmet man bei der Deutschen Bank dem Clean-Energy nun mehr Aufmerksamkeit: “Wir analysieren die Clean-Tech-Branche nun umfassend und nehmen sechs Solar-Unternehmen in unsere Beobachtungsliste auf. Unsere Haltung ist dabei bullish. Gestützt wird unsere Einschätzung durch weitere staatlich geförderte Maßnahmen wie den kürzlich verabschiedeten Inflation Reduction Act”, erklärte die Deutsche Bank-Analystin Corinne Blanchard. “Diese günstige Gesetzeslage und die verbesserten Anreize sollten die Nachfrage in der Solarbranche weiter ankurbeln.” Wie sie in ihrer Analyse weiterhin schreibt, geht sie davon aus, dass der US-Solarmarkt noch viel Potential für Wachstum habe.

Sunnova Energy International


TipRanks, ein Finanztechnologieunternehmen das mithilfe künstlicher Intelligenz große Finanzdaten analysiert, hat nun zwei Solar-Unternehmen hervorgehoben, die nicht nur von Blanchard, sondern auch von weiteren Analysten zum Kauf empfohlen werden.


Das erste ist Sunnova Energy International. Das US-Unternehmen entwickelt und konstruiert Solarenergie- und Energiespeichersysteme und installiert sie auch auf den Dächern ihrer Kunden innerhalb und außerhalb der USA. Des Weiteren gehören zum Service unter anderem Betrieb und Wartung, Überwachung, Reparaturen sowie Geräte-Upgrades.


Das dritte Quartal 2022 war für Sunnova sehr erfolgreich. So konnte die Zahl der Vertragskunden um fast zehn Prozent, auf 246.600, gesteigert werden, wodurch der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um satte 116 Prozent, auf 149,4 Millionen US-Dollar, wuchs. Angesichts einer starken Nachfrage und des Rückenwinds durch den Inflation Reduction Act geht der Anbieter von Solar- und Energiespeicherdienstleistungen auch für 2023 von einem anhaltend starken oder sogar noch kräftigeren Kundenzuwachs aus.


Corinne Blanchard sieht Sunnova gut positioniert für weiteres Wachstum und schließt sich deshalb dieser optimistischen Einschätzung an. Sie rechnet für 2023 mit einem Kundenzuwachs von 43 Prozent und glaubt, dass der Umsatz dadurch auf 710 Millionen US-Dollar klettern dürfte. Folglich vergab sie für Sunnova ein “Buy”-Rating und ein Kursziel von 36 US-Dollar. Aktuell notiert das Papier bei 22,52 US-Dollar (Schlusstand vom 22.11.2022).


Laut TipRanks haben in jüngster Zeit 13 Analysten die Sunnova-Aktie bewertet, dabei erhielt der Titel elf Buy- und zwei Hold-Empfehlungen. Durchschnittlich trauen sie der Aktie auf 12-Monats-Sicht einen Kursanstieg auf 35,42 US-Dollar zu.

Sunrun


Daneben hob TipRanks auch noch die Sunrun Inc. hervor, einen Anbieter von Solar-Dachpaneel-Systemen und Solarstrombatterien für Wohngebäude. Dabei deckt das Unternehmen neben der Entwicklung, dem Verkauf, der Installation und der Wartung dieser Systeme noch verschiedene andere Serviceleistungen ab, wie etwa Dienste rund um das Energiemanagement zu Hause.


Wie Sunnova, so hat auch Sunrun starke Zahlen für das dritte Quartal 2022 präsentiert. Das Unternehmen konnte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal über einen Kundenzuwachs um 21 Prozent auf 759.937 sowie über eine Umsatzsteigerung um beachtliche 44 Prozent auf 631,9 Million US-Dollar freuen.


Die Deutschen Bank-Analystin Corinne Blanchard sieht Sunrun nach der Verabschiedung des Inflation Reduction Act am US-Markt stark vertreten. Daher bewertet sie die Aktie mit “Buy” und vergab auf Sicht von zwölf Monaten ein Kursziel von 36 US-Dollar.


Mit ihrer positiven Einschätzung ist sie nicht allein. Nach Angaben von TipRanks empfehlen insgesamt 13 Analysten die Sunrun-Aktie mit Buy und einer mit Hold. Im Durchschnitt sehen diese 14 Analysten das Kursziel bei 48,15 US-Dollar. Zum Vergleich: Zuletzt schloss der Titel bei 30,96 US-Dollar (Schlusstand vom 22.11.2022).


Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Bank AGMit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Bank AG

Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen

Keine Daten

Weitere News zum Thema Deutsche Bank AG

Bildquellen: manfredxy / Shutterstock.com, Johannes Kornelius / Shutterstock.com



<< Den vollständigen Artikel: Deutsche Bank und weitere Analystenhäuser empfehlen diese Solaraktien >> hier vollständig lesen auf www.finanzen.net.

Article Categories:
Finanzen

Comments are closed.